Kooperation "Schritt für Schritt"

Spiel- & Tanzgruppe

Gruppenleiterin
Tanja Mack
Erzieherin in der Kita Kinderbrücke

Kursplan
Mittwochs
13:30 Uhr - 14:15 Uhr
Pausenhof und Spieleinsel der Johanniter Schule

Förderung der sozialen und emotionalen Kompetenzen sowie der Psychohygiene

Gruppenleiterin
Joeline Wirth
Koordinationsbeauftragte

Kursplan
Dienstags und Mittwochs
In den Kitas und Schulen der Stadt

Feuerkicker

Gruppenleiter
David Peichl
Erzieher in der Kita Kinderbrücke

Kursplan
Dienstags
13:15 Uhr - 14:00 Uhr
Aschenplatz und Turnhalle der Johanniter Schule

Kooperation, was ist das?

Entwicklung
Grundlagen
Unsere Ziele
Unsere Prinzipien
Was zeichnet uns aus?
Angebote für Kinder
Angebote für Familien
Angebote für Kitas
Orientierung am Kindeswohl
Berücksichtigung der Lebenswelten der Familien und des Sozialraums
Partizipation aller Beteiligten
Qualitätsentwicklung

AnsprechpartnerInnen

Koordinatorin
Monika Mrozek

Kooperationsteam
Tanja Mack
Joeline Wirth
David Peichl

Kontakt
0151 52497455
m.mrozek@muenzenberg.de

Weitere Ansprechpartner/innen finden Sie im Akkordeon unter "Kinder- & Jugendeinrichtungen"

Was sagen die Familien dazu?

"Man hat mal seine Ruhe, ist alleine und kann entspannen"

"Können wir nicht jeden Tag zusammen Fußball spielen?"

"Die Zusammenarbeit ist facettenreich und wir sind froh, dass hier so viel Wert auf die Kooperation gelegt wird."

"Wir wünschen uns weiterhin wertschätzende und freundliche Zusammenarbeit, Zusammenhalt, Verfolgen der gemeinsamen Ziele und gegenseitige Unterstützung."

 

Deutscher Kita-Preis 2024

Nominiert für den Deutschen Kita-Preis 2024 

Insgesamt 520 Kitas und lokale Bündnisse haben sich um den Deutschen Kita-Preis 2024 beworben – und wir sind eine Runde weiter! "Schritt für Schritt" gehört zu den 15 Nominierten der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ und ist damit der begehrten Trophäe und Preisgeldern bis zu 25.000 Euro einen Schritt näher.  

Und so geht es jetzt weiter: Ein Expert*innen-Team führt mit unserem Bündnis ein Telefoninterview, um unsere gemeinsame Arbeit noch besser kennenzulernen. Ob wir weiterkommen, stellt sich Ende Juni heraus. Dann werden die acht Bündnisse verkündet, die ins Finale einziehen. Anschließend besuchen und begutachten die Expert*innen des Deutschen Kita-Preises alle Finalist*innen vor Ort. Die Preisträger*innen werden Ende November 2024 auf der großen Preisverleihung in Berlin bekanntgegeben. Drückt uns die Daumen!   

Der Deutsche Kita-Preis ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Marke ELTERN, der Soziallotterie freiheit+, dem Didacta-Verband, der Thalia Bücher GmbH und dem Deutschen Gewerkschaftsbund. Die Auszeichnung setzt Impulse für Qualität in der frühkindlichen Bildung und würdigt das Engagement der Menschen, die tagtäglich in Kitas und lokalen Bündnissen zeigen, wie gute Qualität vor Ort gelingt.

Alle Informationen zum Deutschen Kita-Preis finden Interessierte unter
www.deutscher-kita-preis.de. Wer auf dem neuesten Stand bleiben möchte, kann gerne den Newsletter unter www.deutscher-kita-preis.de/newsletter abonnieren oder dem Deutschen Kita-Preis auf Instagram oder Facebook folgen.

„Schritt für Schritt“ im Finale des Deutschen Kita-Preis 2024

Initiative aus Münzenberg jubelt über Einzug ins Finale 

Berlin, 24. Juni 2024. Das Bündnis „Schritt für Schritt“ jubelt. Das Team rund um Bündnis-Koordinatorin Monika Mrozek hat allen Grund zur Freude: Die Initiative gehört zu den acht Finalist*innen der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ beim Deutschen Kita-Preis 2024. Die Chancen steigen, vom Bundesfamilienministerium und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung am 28. November in Berlin ausgezeichnet zu werden. Auf die Preisträger*innen warten eine Trophäe und Preisgelder in Höhe von 25.000 Euro, 15.000 Euro oder 10.000 Euro. In diesem Jahr neu: Ein mit 4.000 Euro dotierter Zusatzpreis zum Thema „Attraktivität der Arbeit“ gefördert vom Deutschen Gewerkschaftsbund. Schon jetzt sind allen Finalist*innen die Teilnahme an der feierlichen Preisverleihung sowie 1.000 Euro als Anerkennung für ihre hervorragende Arbeit sicher. 

Im nächsten Auswahlschritt geht es in die Praxis
Im bisherigen Auswahlprozess hat das Bündnis „Schritt für Schritt“ überzeugt, indem es beispielsweise Kindern anhand von Kinderräten eine Stimme gibt, sich an Stadtentwicklungsprozessen beteiligt und einen guten Übergang von der Kita in die Schule gestaltet. Das können sich die Expert*innen nun genauer anschauen, denn sie besuchen das lokale Bündnis im Sommer vor Ort. Dabei sprechen sie mit verschiedenen Akteur*innen und führen einen Workshop durch, in dem das Bündnis-Team gemeinsam seine Arbeit reflektiert und auch Impulse für die Zukunft mitnimmt. Die Ergebnisse des Besuchs fließen in einen fundierten Bericht ein. Die vielfältig besetzte Fachjury wählt anhand der Finalist*innen-Berichte im November die Preisträger*innen aus. 

Finalist*innen in zwei Kategorien ausgewählt
Neben den acht Initiativen der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ stehen auch acht Einrichtungen in der Kategorie „Kita des Jahres“ im Finale.
Eine Auflistung aller Finalist*innen sowie weitere Informationen zur Auszeichnung und zum Auswahlverfahren finden Interessierte unter www.deutscher-kita-preis.de.

Spiel- & Tanzgruppe

In unserer bunten Gruppe aus Kita- und Grundschulkindern verbinden wir Spiel, Tanz und Bewegung miteinander. Die Kinder bestimmen dabei selbst, wie wir den Mittag gestalten.
Wir treffen uns alle mittwochs in der Mittagsbetreuungszeit in der Schule. Tanja Mack und Joeline Wirth begleiten die Kitakinder aus der Kinderbrücke während sich Nadja Da Silva mit den Kitakindern aus dem Taubenhaus anschließt. In der Schule treffen wir auf die Schulkinder, die sich in der Spieleinsel eingewählt haben und Lust haben, mit uns gemeinsam Spaß zu haben.
Im Sommer spielen und tanzen wir auf dem kleinen Schulhof. Im Winter sind wir in der TSV-Halle.

Förderung der sozialen und emotionalen Kompetenzen sowie der Psychohygiene

Die Koordinationsbeauftragte der Stadt Münzenberg, (Joeline Wirth), sorgt für eine engere Vernetzung sowie Zusammenarbeit zwischen den Kindergärten und der Johanniter Schule Münzenberg sowie Gambach. Damit trägt sie zur Erleichterung des Übergangsprozesses für Kinder vom Kindergarten in die Grundschule bei. Sie begleitet insbesondere die Vorschularbeit in den Kindergärten, unterstützt das Nachmittagsangebot der Grundschulen und führt institutionsübergreifende Projekte durch.

Entspannungsangebote:
Um der Reizüberflutung der heutigen Zeit entgegenzuwirken und den Kindern Momente der Entspannung und Ruhe zu ermöglichen, bietet die Koordinationsbeauftragte im Rahmen der Vorschularbeit in den Kindergärten sowie im Ganztag der Grundschule Entspannungsmethoden an.
Da es auch für den Schuleintritt der Kinder wertvoll ist, Fähigkeiten zur Regeneration sowie Entspannung zu entwickeln und zukünftig darauf zurück greifen zu können, werden z.B. Yoga-Einheiten in Form von Kurzgeschichten in die Vorschularbeit eingebaut. Die Mischung aus körperlicher Betätigung und Atemübungen stellen eine Balance für die Bedürfnisse der Kinder dar. Auch im Ganztag der Grundschule werden den Kindern Entspannungsmomente in Form von Hörspielen oder Traum- und Fantasiegeschichten ermöglicht. 

„Das kleine Wir“ Projekt: 
Das Kinderbuch „Das kleine WIR“ von Daniela Kunkel wird in der Vorschularbeit der Kindergärten zur Förderung und Stärkung der emotionalen sowie sozialen Kompetenzen der Kinder eingebracht. Dies hat zum Ziel, das Sozialverhalten der Kinder positiv anzuregen und sie zum Reflektieren ihrer eigenen Handlungen zu bringen. Anknüpfend daran wird ein Gespräch in der Gruppe angeregt, um sich mit der Thematik genauer auseinanderzusetzten sowie gemeinsame Erkenntnisse festzuhalten. 

Feuerkicker

In der Fußball-AG "Feuerkicker" haben die Kinder der Kindertagesstätten Kinderbrücke und Taubenhaus sowie der Johanniter Schule, die Möglichkeit sich körperlich zu betätigen. Dabei lernen sie in einer Gruppe die Regeln des Fußballs und den achtsamen Umgang miteinander kennen.
Zudem haben die Kinder aus den Kitas die Möglichkeit alte Freunde wieder zu treffen, neue Kontakte zu knüpfen und die Einrichtung kennenzulernen.
Die AG findet unter der Leitung von David Peichl, Erzieher aus der Kinderbrücke, mit der Unterstützung von Armando Licata, Erzieher aus dem Taubenhaus, auf dem Aschenplatz und der Turnhalle der Grundschule statt.

Kinder - & Jugendeinrichtungen

Kita Taubenhaus
Am Bürgerplatz 1 - 3, 35516 Münzenberg (Gambach)
info@kita-taubenhaus.de
06033 60241

Kita Kinderbrücke
Schulstraße 13, 35516 Münzenberg (Gambach)
info@kita-kinderbruecke.de
06033 73646

Kita Am Steinberg
Bellersheimer Weg 3, 35516 Münzenberg (Münzenberg)
info@steinbergkita.de
06004 1351

Johanniter Schule
Schulstraße 11, 35516 Münzenberg (Gambach)
06033 971336
Bellersheimer Weg 5, 35516 Münzenberg (Münzenberg)
06004 591

Kinder- & Jugenbüro
Hauptstraße 22, 35516 Münzenberg
kinderundjugendbuero@muenzenberg.de
06033 9603-20
Entwicklung der Kooperation
  • 2019 Vision und erste Schritte
  • 2020-2021 Runde Tische und erste Beschlüsse
  • Seit Januar 2022 Koordinatorin der Kooperation
  • Seit Mai 2022 Kooperationsbeauftragte im KJB
  • Seit Juli 2023 Evaluation und neue Struktur der Kooperation
  • Seit Juli 2023 die Vereinbarung, die Konzeption und der Kalender für die Kooperation
  • Seit November 2023 Stellenneubesetzung der Kooperationsbeauftragten und Projekte in Münzenberg und in Gambach: 
  • Seit Oktober 2023 die institutionsübergreifenden Projekte in der Johanniterschule in Gambach:
  • April 2024 Nominierung bei Deutschen Kita- & Bündnispreis
Grundlage

Den Rahmen der Kooperation bildet die Vereinbarung zwischen der Stadt Münzenberg und der Johanniterschule Münzenberg-Gambach. Die Konzeption der Kooperation sowie der Kooperationskalender werden regelmäßig aktualisiert.

Unsere Ziele
  • Stärkung der sozialen Kompetenzen bei Kindern und Jugendlichen 
  • Gewaltprävention
  • Prävention gegen Rassismus
  • Partizipation erweitern und die Demokratie erfahrbar machen
  • Optimierung des Übergangs von Kita zur Schule und Erweiterung der gemeinsamen Projekte
  • Chancengleichheit
  • Integration der Kinder mit Unterstützungsbedarf 
  • Die Unterstützung der Familien besonders in Krisensituationen
  • Der Bindungs- und Beziehungsaufbau von Anfang an
  • Systemische Weiterentwicklung, insbesondere in Bereichen der Partizipation und Diversität, nachhaltige Sicherung der Kooperation
Unsere Prinzipien
  • Gegenseitige Wertschätzung 
  • Vertrauensvolle Partnerschaft auf Augenhöhe
  • Akzeptanz der Möglichkeiten und Grenzen der jeweiligen Institutionen
  • Größtmögliche Partizipation  
  • Berücksichtigung von Sozialraum und Lebenswelten der Kinder und Familien
  • Orientierung am Kindeswohl
  • Konstruktiver Umgang mit Differenzen
  • Transparenz der Angebote 
  • Rollenklarheit
Was zeichnet uns aus?
  • Entstehungsprozess von „unten“
  • Weiterentwicklung unserer Kooperation orientiert an Situationsansatz und systemischem Ansatz
  • Die Offenheit für Veränderung und neue Projekte
  • Eine wertschätzende, konstruktive und kollegiale Zusammenarbeit
  • Verbindung von Erfahrungsschatz und neuen wissenschaftlichen Theorien 
  • Kind- und familienorientierte Pädagogik
  • Lösungs- und ressourcenorientiertes Arbeiten
Angebote für Kinder
  • Stärkung der sozialen und emotionalen Kompetenzen durch „das kleine WIR“ – Projekt
  • Entspannungsangebote für Kita- und Schulkinder
  • Gesundheits- und Bewegungsförderung durch die Fußball AG „Feuerkicker“
  • Partizipative und demokratische Verfahren erlenen in der Musik- und Spiel AG
  • Kindertheater auf der Burg
  • Projekte mit kommunalen Vereinen und Organisationen („FLUX“-Projekt, „unterschiedlich gemeinsam“)
Angebote für Eltern
  • Elternabende
  • Treffen mit Elternbeiräten der Kitas zur Organisation gemeinsamer Treffen, Unterstützung geplanter Aktionen und Reflektieren der Zusammenarbeit
  • Hilfen zur Erleichterung der Übergänge
Angebote für Kitas
  • Systemische Beratung und Fortbildung 
  • Unterstützung bei Team- und Konzeptionsentwicklung
Die Orientierung am Kindeswohl
  • Entwicklung von Schutzkonzepten (teilweise institutionsübergreifend)
  • Gemeinsame Lösungssuche zur Sicherstellung der Chancengleichheit
  • Gesundheitsförderung (Fußball-, Tanz- und Entspannungs-AGs)
Die Berücksichtigung von Sozialraum und Lebenswelten der Kinder und Familien
  • Intensiver und regelmäßiger Austausch mit den Elternbeiräten
  • Bei Bedarf erfolgt ein Austausch zusätzlich mit der Bürgermeisterin und den Leitungen von Kita und Schule
  • Erkundung der Stadt mit Kindern anhand der Stadt-App (Gehwege, Zebrastreifen, Spielplätze) und Austausch sowie Fragerunden der Kinder mit der Bürgermeisterin
  • Regelmäßige Elternumfragen durch Kitas und Elternbeiräte
  • Zusammenarbeit mit Vereinen
Partizipation aller Beteiligten
  • Namen- und Bildsymbol für Bündnis durch Abstimmung aller Beteiligten finden
  • Bei der Namensfindung für Räume ("Friedensraum", "bunter Raum") haben die Kinder und die Fachkräfte gleichberechtigt Ideen gesammelt und demokratisch abgestimmt
  • Die Auswahl der Kindertheaterstücke treffen die Kinder in den Kitas und Grundschulen durch Abstimmungen
  • Befragung der Kinder und Ideensammlung sowie Abstimmung der Themen für die gemeinsamen Projekte der Kita- und Schulkinder
Qualitätsentwicklung

Das Kooperationsteam übernimmt die Vorbereitung der jährlich stattfindenden Evaluation zur Arbeit des Bündnisses. Zunächst wertet die Koordinatorin die vom Kooperationsteam erarbeiteten und von allen Beteiligten ausgefüllten Fragebögen aus. Nach ggf. notwendigen Ergänzungen und Korrekturen der Ergebnisse im Rahmen eines Treffens mit allen Beteiligten, werden diese den zuständigen politischen Gremien übermittelt. Dabei werden sowohl die Erfolge benannt als auch mögliche Entwicklungsbereiche vorgestellt und adäquate Lösungen vorgeschlagen.

Die Evaluation findet mit der Stadtverwaltung, Schul- & Kitaleitungen, Kooperationsteam und Elternbeiräten statt.

Was sagen die Familien dazu?

"Die Zusammenarbeit ist sehr facettenreich und reicht von gemeinsamen Treffen zwischen Elternbeiräten, Leitung und Stadt über kita-und schulübergreifenden Sport-Gruppen bis hin zu den Besuchen der Vorschulgruppe in der Schule, um diese besser kennenzulernen.
Dies alles sind, wie wir finden, wertvolle Impulse um zum einen die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Institutionen zu festigen aber auch um den Übergang für die Kindergartenkinder in die spannende Welt der Schule zu erleichtern indem sie schon die Schule, einige Lehrkräfte und durch den gemeinsamen Sport auch schon ältere Schulkinder kennengelernt haben.
Auch im Bereich Öffentlichkeitsarbeit ist nun einiges angestoßen worden und wir hoffen, dass dies noch weiter ausgebaut wird, damit unsere Kooperation noch mehr Wirkung zeigen kann.
Wir sind sehr froh, dass hier in Münzenberg großen Wert auf diese Kooperation gelegt wird."

"Wir Elternbeiräte sind gut vernetzt und können auf kurzen Wege schnell und effektiv Informationen weitergeben, Themen oder auch Probleme klären.
Jede Kita bringt individuelle Themen mit, der Austausch und die gegenseitige Unterstützung auf seitens des Elternbeirats ist gewährleistet, auch wenn hier und da noch am gegenseitigen Verständnis gearbeitet werden kann. So können wir noch mehr auf die individuellen Bedürfnisse jeder Kita und somit der Familien eingehen.
Hier bleibt es für mich weiter als Ziel, das gegenseitige Vertrauen zu stärken und aufzubauen."
 
"Ich bin sowohl als Teil des Elternbeirats, als Mutter, jedoch auch als Erzieherin sehr begeistert von Monis Engagement und Professionalität.
Sie begleitet die Kooperation unter den Kindergärten mit viel Herzblut. Spricht Themen an und steht uns jederzeit zu Verfügung. In Krisensituationen habe ich sie als sehr professionell erlebt. Sie beobachtet und bildet sich ein Bild von der Gesamtlage. Sie beleuchtet für alle Beteiligten aus systemischer Sicht die Problematiken, wendet Methoden an und erreicht somit eine Perspetivenerweiterung.
Und selbst, wenn das mal nicht gelingt scheut sie nicht den weiteren Konflikt/duckt sich nicht weg, spricht die Themen an und bietet Unterstützung."

"Einige Einnahmen der Kitas konnten wir für Anschaffungen für unsere Kinder nutzen."

"Hand in Hand ein gemeinsames Ziel zum Wohle unserer Kinder verfolgen."

"Wir Elternbeiräte sind gut vernetzt und können auf kurzen Wegen schnell und effektiv Informationen weitergeben, Themen oder auch Probleme klären"

"Es ist oft laut, dann ist das mal ganz schön, etwas leises zu machen."

"Ich habe mein Kind dienstags für den Ganztag angemeldet, damit er mit zur Fußball AG gehen kann. Er hat dort sehr viel Spaß."

"Ich habe manchmal Kopfschmerzen und dann ist es gut, nicht rum zu toben und eine Geschichte anzuhören."

Veröffentlichungen der Stadt

Verstärkung für Kinder- & Jugendbüro (25.03.22)
Verstärkung für Kinder- und Jugendbüro - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

Die einzige Konstante ist die Veränderung (17.06.22)
Einzige Konstante ist die Veränderung - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

Münzenberger Ferienspieltanz (03.08.22)
Münzenberger Ferienspieltanz - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

Adventsmarkt (07.12.22)
Adventsmarkt mit Kita-Beteiligung - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

Futterkästen (08.12.22)
Futterkästen für Kita-Kinder - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

Weihnachtlicher Glanz (08.12.22)
Gambacher Schul-AG bringt weihnachtlichen Glanz - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

Spende für Kulturcafé (13.12.22)
Lohnende Zusammenarbeit: Spende für Kulturcafé - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

UNO-Vollversammlung (14.03.23)
Münzenberg: „UNO-Vollversammlung“ für Kinderinteressen - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

Emotionen lesen (06.04.23)
Emotionen lesen – Menschen verstehen - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

30 Jahre Kinderbrücke (29.06.23)
30 Jahre Kinderbrücke – Timeline und Motiv-Zaun - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

Kooperation mit der Johanniterschule (03.08.23)
Kooperation mit der Johanniterschule - Gemeinsam in die Zukunft! - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

Gemeinsam Stark (04.08.23)
Kitas und Schule gemeinsam stark - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

Kitas entwickeln sich weiter (10.08.23)
Kitas entwickeln sich weiter – gute Investition in die Zukunft - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

Namen für Kooperation gesucht (18.04.24)
Namen für Kooperation gesucht - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

Feuerkicker (23.04.24)
Feuerkicker sind am Start - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

Spiel- und Tanz Projekt (26.04.24)
Tüchertanz im Spiel- und Tanz Projekt - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

Wir-Gefühl in Kita und Schule (02.05.24)
Wir-Gefühl in Kita und Schule - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

Bündnis Nominierung für Kita-Preis (14.05.24)
Münzenberger Bündnis nominiert für Kita-Preis - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

"Schritt für Schritt" (21.05.24)
„Schritt für Schritt" – Name für Kooperation steht - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

"Schritt für Schritt" in Richtung Finale (23.05.24)
Kitapreis 2024: „Schritt für Schritt" in Richtung Finale - Stadt-Münzenberg (muenzenberg.de)

"Bündnis steht im Finale" (25.06.24)
Sensationell: Münzenberger Bündnis steht im Finale des Deutschen Kita-Preises (muenzenberg.de)