Der Hund

Bester Freund und Wegbegleiter

Sie möchten Ihren Vierbeiner an- oder abmelden? Hier finden Sie alle nötigen Informationen dazu.

Für die Hundeanmeldung benötigen Sie:

  • Anmeldeformular
  • Impfausweis
  • Tierheimvertrag, wenn das Tier aus einem Tierheim stammt

Für die Hundeabmeldung benötigen Sie:

  • Abmeldeformular
  • Steuermarke der Stadt Münzenberg
  • evtl. Bescheinigung des Tierarztes

Anfallende Kosten und Gebühren:

  • Die Steuer beträgt jährlich
    • für den ersten Hund - 42,00 €
    • für den zweiten Hund - 54,00 €
    • für den dritten und jeden weiteren Hund - 78,00 €
    • für einen gefährlichen Hund - 624,00 €
  • neue Hundesteuermarke - 2,50 €

Spaziergang

Der Hund gilt bekanntlich als der beste Freund des Menschen. Damit dies in Münzenberg auch so bleibt, gelten für Hundehalter gewisse Richtlinien.

Wir bitten Sie:

  • Ihren Hund in den Naturschutzgebieten sowie in den gekennzeichneten Leinenpflichtigen Bereichen stets an der Leine zu halten
  • das Geschäft Ihres Vierbeiners nicht einfach liegen zu lassen  - Hundekotbeutel können Sie in der Verwaltung und auch an den entsprechenden Entsorgungsbehältern finden

Hundeverordnung

Sie benötigen eine Erlaubnis zum Führen und Halten eines gefährlichen Hundes nach der HundeVO? Hier erhalten Sie alle Informationen.

Für die Erlaubnis
muss die Halterin oder der Halter:
  • das 18. Lebensjahr vollendet haben
  • zuverlässig sein
  • sachkundig sein

müssen Sie folgende Unterlagen vorzeigen:

  • aktuelles polizeiliches Führungszeugnis (Belegart "OB")
  • aktueller Sachkundenachweis*
  • positive Wesensprüfung (nicht älter als sechs Monate)*
  • Nachweis über die artgerechte Haltung des Hundes
  • Nachweis über die Anbringung eines Chips am Hund
  • Nachweis einer Haftpflichtversicherung
  • Nachweis der fristgerechten Zahlung fällig gewordener Hundesteuer
  • zwei Lichtbilder des Hundes (Front- und Seitenansicht)

* muss von einem vom RP Darmstadt benannten Sachverständigen vorgenommen werden

Gebühren und Gültigkeit

  • Erlaubnis - 125,00 €
  • wird auf maximal vier Jahre befristet
  • eine unbefristete Erlaubnis wird erteilt, wenn:
    • ohne zeitliche Unterbrechung mehrere befristete Erlaubnisse auf einen Zeitraum von mehr als sieben Jahren erteilt wurden
    • ein Hund älter als zehn Jahre ist
  • Erteilung einer vorläufigen Erlaubnis:
    • die/der Halter/in das 18. Lebensjahr vollendet hat,
    • Nachweis über die artgerechte Haltung des Hundes,
    • Nachweis einer Haftpflichtversicherung,
    • Nachweis der fristgerechten Zahlung fällig gewordener Hundesteuer
    • keine Anhaltspunkte für die Unzuverlässigkeit der Halterin/des Halters bestehen
  • vorläufige Erlaubnis - 55,00 €
  • endgültige Erlaubnis im Anschluss - 85,00 €
Welche Hunderassen gehören zu den gefährlichen Hunden?
  • American Pitbull Terrier
  • Pit Bull Terrier
  • American Staffordshire-Terrier
  • Staffordshire-Terrier
  • Staffordshire Bullterrier
  • Bullterrier
  • American Bulldog
  • Dogo Argentino
  • Fila Brasileiro
  • Kangal (Karabash)
  • Kaukasischer Owtscharka
  • Rottweiler
Gefährliche Hunde sind auch, die
  • einen Menschen gebissen oder in Gefahr drohender Weise und ohne begründeten Anlass angesprungen haben
  • ein anderes Tier durch Biss geschädigt haben, ohne selbst angegriffen worden zu sein oder die einen anderen Hund trotz dessen erkennbarere Unterwerfungsgestik  gebissen haben
  • durch die Verhalten gezeigt haben, dass sie unkontrolliert andere Tiere hetzten oder reißen
  • aufgrund ihres Verhaltens die Annahme rechtfertigen, dass sie Menschen oder Tiere ohne begründete Anlass beißen